Bitte eine Stadt aus der Liste wählen
Display shares

Das aussagekräftige Bewerbungsschreiben

Sie sollten im Bewerbungsschreiben hervorheben, was Sie gerade an diesem Job reizt und warum Sie der geeignete zukünftige Mitarbeitende sind. Überzeugen Sie den Personalberater schriftlich davon, dass er bei der Erfüllung der Aufgaben im Zusammenhang mit der von Ihnen angestrebten Funktion auf Sie zählen kann. Das Bewerbungsschreiben ist genauso wichtig wie der Lebenslauf. Ganz gleich, ob Sie sich online, per E-Mail oder per Post bewerben, es ist ein fester Bestandteil einer vollständigen und somit professionellen Bewerbung. Folgende Regeln für Stil, Aufbau, Inhalt und Präsentation sollten bei der Erstellung eines Bewerbungsschreibens eingehalten werden.

Das Verfassen Ihres Bewerbungsschreibens

Das Bewerbungsschreiben: das Wichtigste im Überblick

Auch wenn Sie sich auf eine Stellenanzeige bewerben, die von einer Personalvermittlung veröffentlicht wurde: Das Bewerbungsschreiben richtet sich an eine bestimmte Person in einem ganz bestimmten Unternehmen...

Weiterlesen

Der Stil und der Aufbau

Welchen Stil sollte man wählen, um beim Personalverantwortlichen Interesse zu wecken?Schreiben Sie dynamisch, direkt und verständlich und beachten Sie folgende Hinweise. Damit sich der Personalverantwortliche schnell einen Eindruck verschaffen kann, sollte Ihr Bewerbungsschreiben auch gut strukturiert sein.

Weiterlesen

Antwort auf ein Inserat oder Spontanbewerbung: gibt es Unterschiede?

Auch wenn viele Inhalte identisch sind, gibt es einige Unterschiede zwischen einer Bewerbung auf ein Stelleninserat und einer Spontanbewerbung...

Weiterlesen

Das Bewerbungsschreiben: die 10 wichtigsten Punkte

  

Geben Sie oben rechts Ihre Kontaktdaten an, vergessen Sie Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse nicht. Geben Sie die Adresse des Empfängers links oben an.

Falls Sie auf eine Anzeige antworten, geben Sie in der Betreffzeile den Titel bzw. die Referenznummer der Stelle an. Wenn Sie sich spontan bewerben, schreiben Sie „Spontanbewerbung“, gefolgt von der Funktion, die Sie anstreben.

Sie – Ich – Wir. Verfassen Sie drei getrennte Absätze. Beachten Sie dabei die goldene Regel der Kommunikation: Jeder Satz sollte nur eine Idee enthalten, dadurch wird Ihr Text verständlicher. Schreiben Sie im Präsens bzw. Perfekt, wenn Sie vergangene Leistungen oder Erfolge erwähnen.

Ihr Bewerbungsschreiben sollte auf eine A4-Seite passen.

Verwenden Sie ein einheitliches Layout, vermeiden Sie Schnörkel jeglicher Art, wählen Sie eine neutrale Schriftart.

Vergessen Sie nicht, Ihr Bewerbungsschreiben von Hand zu unterschreiben.

Erklären Sie, warum Sie die Stelle bzw. das Unternehmen besonders interessiert. Stellen Sie eine Verbindung zwischen Ihren Qualifikationen und Leistungen und dem gesuchten Profil her. Zeigen Sie Ihre Stärken und den Mehrwert, die gerade Sie dem Unternehmen bringen können, auf. Erklären Sie allenfalls, warum Sie die Stelle wechseln möchten.

Formulieren Sie positiv, verwenden Sie Verben, die Sie motiviert, dynamisch und seriös wirken lassen. Vermeiden Sie wenn möglich Verneinungen, negative Aussagen und Abkürzungen.

Aus Ihrem Schreiben muss hervorgehen, dass Sie für ein Bewerbungsgespräch zur Verfügung stehen. Falls Sie im Vorfeld mit der HR-Abteilung telefoniert haben, geben Sie in Ihrem Schreiben das Datum des Telefongesprächs und den Namen Ihres Ansprechpartners an.

Korrigieren Sie Grammatik und Rechtschreibung. Verwenden Sie das Korrekturprogramm auf Ihrem Computer, lesen Sie Ihren Brief noch einmal durch bzw. lassen Sie ihn korrigieren. Unbedingt  zu vermeiden:

  • Smileys.

  • Farbige Schrift (ausser, Sie arbeiten im künstlerischen Bereich).

  • Kopieren von Textteilen aus einem alten Bewerbungsschreiben mit falscher Stellenbezeichnung bzw. mit einem falschen Namen in der Anrede!

Tipps, um zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden

Seine Bewerbung zu senden, ist eine Sache. Um eine Arbeitsstelle zu bekommen, gehört jedoch noch etwas mehr dazu.:

  • Rufen Sie drei bis sechs Werktage, nachdem Sie die Bewerbung abgeschickt haben, die Person an, bei der Sie sich beworben haben. Teilen Sie ihr Ihre Motivation für die ausgeschriebene Stelle mit. Bereiten Sie sich auf das Telefongespräch vor. Und lächeln Sie. So erstaunlich das auch scheinen mag: Ihr Lächeln kann man hören! Um mehr zu diesem Thema zu erfahren, lesen Sie das Kapitel „ Ein Telefonat kann Ihre Chancen verbessern“.

  • Kommen Sie auf den Punkt: Sagen Sie, dass Sie sich an dem und dem Tag beworben haben und dass Sie sich erkundigen möchten, wo das Unternehmen mit der Rekrutierung steht.

  • Drücken Sie sich klar aus. Sagen Sie, dass Sie sehr an einem persönlichen Gespräch interessiert sind, wenn die Stelle noch nicht besetzt ist. Wenn die Rekrutierung vorläufig auf Eis gelegt wurde, fragen Sie, für wie lange. Rufen Sie in dem Fall noch einmal einige Wochen später an, um zu bekräftigen, dass Sie immer noch an der Stelle interessiert sind.

  • Halten Sie Ihre Agenda bereit, um eventuell sofort einen Termin für ein Vorstellungsgespräch vereinbaren zu können. Schreiben Sie sich den Namen, die Adresse und die direkte Durchwahl der Person auf, bei der Sie Ihr Vorstellungsgespräch haben.

  • Schicken Sie kein handschriftliches Bewerbungsschreiben, es sei denn, es wird explizit danach verlangt.